1. Kulturaustausch
Zum Anfang, bevor wieder die ganzen Anfragen kommen, was denn mein spanisch macht, hört lieber was ich den Anderen beigebracht habe:

die Italienerin, der Chilene, der Hollaender
(Drückt auf play und hoert genau hin. Bild gibt es leider nicht und der Tondirektor war auch schon etwas betrunken.)

2. neue wohnung
1.das wohnzimmer
das sofa war durchgebrochen (ich habs schon repariert), der lichtschalter aus der wand gefallen, der herd scheint nicht geerdet zu sein, der boiler (geschaetzte groesse beim duschen: 5 Liter) hat wasser verloren und die elekrtische verkabelung (bestehend aus ineinandergesteckten mehrfachsteckern) haben wir nach einem wenig schmorren auch schon "normalisiert". Dann gibt es nur noch so komische risse in der wand, die aber glaube ich mir nichts tun, wenn ich ihnen nichts tue. Eine weitere friedliche koexistenz pflege ich mit den kellerasseln die in fuer mich nicht durchschaubaren zeitabständen unsere duschwanne besuchen; scheint so eine art ritus zu sein.

Alles in allem also eine standesgemäße Studentwohnung und besser in Schuss als die alte Boissereestrasse

hier die küche.
sie befindet sich im wand- schrank
das Schlafzimmer,:
bzw. Arbeitszimmer2


Blick aus einem unserer zwei (!) Fenster auf den Platz

3. Ausflüge:
ausgeflügt sind wir auch viel, man kann ja nicht nur studieren;
über ostern z.B. an die algarveAußer anne (links, lange Haare) + joern gabs noch...
leider ist nur 4 uhr nachts immer mehr los als tagsüber.(und hier war der platz we)
beim Nachbarhaus war schon zweimal die feuerwehr da, einmal weil es gekokelt hat und danach drohte es ein wenig in sich zusammenzufallen spanien halt
aber nach ein paar metern Fußweg, konnte man rentnerfreie strandabschnitte finden (sie sind nicht mehr so gut zu fuss), was sich auf fotos gleich besser macht...

störche, mauern , orangen...
die auch noch überall rumlagen...
sowie jede Menge engl. Rentner.
und noch mehr.
Wenn ihr mir eine freude machen wollt, schickt mir doch eure fotos vom ersten grillen des jahres am aachener weiher (das dann leider wegen regen aufgelöst werden musste) ...

sowie das umland von M., kurz vor der tapas bar rechts:

es ist übrigens sehr lustig Spanier nach dem weg zufragen, da für sie "wandern" völlig inakzeptabel ist. meistens kommt dann als antwort nur, das dies aber weit seit und man lieber den bus nehmen sollte...


 

4. kein fernseher
aus irgendeinem Grund haben wir keinen fernseher. Seit einiger zeit laufe ich in gedanken vertieft durch die wohnung und versuche krampfhaft herauzufinden wieso eigentlich nicht. Dunkel erinnere ich mich noch an Sätze wie: man braucht keinen und es kommt eh nur Mist (ja, natürlich, aber wo ist der punkt?). an eine einleuchtende erklärung erinnere ich mich hingegen nicht mehr. Wahrscheinlich war ich betrunken. natürlich könnte ich mit der gewonnen Zeit viel sinnvolles machen. Mach ich natürlich nicht sondern langweile mich und da man ja irgendetwas machen muss, macht man halt irgendetwas.
die tolle raspelkurz abgeschnitten...
In diesem fall hat mir Fräulein Schmitz

mit nagelscheere und haarschneider
nur um mir danach tottraurig zu erzählen, dass sie meine locken vermisst und mit mir schluss machen will.
wie auch immer - eine spanierin hat mir schon gesagt sie würd eh mehr auf kurze haare stehen - wahrscheinlich habe ich es absichtlich falsch verstanden.
Aber darauf kommt es ja auch gar nicht an
während ein teil unserer wg jetzt denkt ich sähe aus wie ein bundeswehrfuzzi, entdecke ich eher Ähnlichkeiten mit dem jungen Steve McQueen.
like steve mcqueen all i need is a fast machine an i´m gonna make it all right

5. Party

hierzu gibt es leider keine Fotos, da ich, wenn ich vorhabe steil zu gehen die kamera nicht mitneheme - man lernt sich ja kennen im laufe der jahre.
außerdem habt ihr mich auch schon mal alle betrunken gesehn, der gesichtsausdruck ist seit jahren der gleiche (die basics haben sich da nicht geändert) addiert noch eine exotische kulisse, spanische maedchen und musik hinzu und ihr habt in etwa eine vorstellung davon. (wobei ich hoffentlich noch ein foto bekomme, dass ich euch wirklich gerne zeigen würde...)
das leitet mich sofort über zu...
das leitet mich sofort über zu..

6.Arbeit
...wovon es leider auch keine fotos gibt.
Es war nicht wirklich immer einfach in der uni den vorlesungen zu folgen, aber diese woche ist die letzte semesterwoche. Dann kommen nur noch prüfungen, wo ich mich vornehm zurueckhalte und nur eine klausur mitschreiben werde. Ich haette auch fast ein mit spannung erwartetes referat gehalten, aber nachdem ich mich fuer wochen in die berge zurueckgezogen hatte um alles vorzubereiten und endlich fertig war (mit folien!!) meinte meine professorin, dass die zeit zu knapp waere und ich es jetzt doch bitte als text ausformulieren sollte. Also das ganze nochmal von vorn...
Seit anfang letzter woche habe ich auch einen nebenjob und unterrichte Deutsch fuer ausländer. In meinem Fall bedeutet das: einzelunterricht fuer eine brasilianische tänzerin. Die schule heisst uebrigens Open.
aber bevor dass jetzt wieder zu falschen vermutungen fuert, tais (so ihr name), ist ende dreissig und mit einem schweizer verheiratet.
den slogan der schule: Aprende idiomas con imaginacion

6. alte fotos
die ich eigentlich nur reintue, weil ich sie habe und sie euch letztes jahr mal schicken wollte.
es gilt: nach weihnachten ist vor weihnachten
meine ex-Mitbewohnerinnen hatten ein feines Weihnachtsessen gemacht. Mit ihren freunden von der katholischen privatuni drohte es gerade in richtung versnopt abzudriften, als gottseidank töppi stinkbetrunken mit drei kumpels (ebenso) und einem adventskranz auf dem kopf aufgetaucht ist.
7.sonstiges
cruzcampo und familie
anne und familie

auf jeden fall war meine mitbewohnerin ziemlich schockiert nachdem sie auf diesem foto ihre unterhose identifiziert hatte.
was sylvester genau in meiner wohnung passiert ist möchte ich gar nicht zu genau wissen...

und noch ein ausflugsfoto (es gibt einfach zu viele davon)
leider faellt mir gerade beim besten willen nicht mehr der name dieses ortes ein, aber die beiden maedchen auf dem foto sind Michelle & Gina

zum Ende noch zur allgemeinen belustigung: da meine brille der schwerkraft zum opfer fiel habe ich mir eine neue kaufen müssen. Hier sind die bilder der verschiedenen anproben, bei diversen Optikern...

so, das war´s!

link: fotos vom letzten mal